Ganztag_Bildung_Zukunft

Wir sind Transformationsbegleiter*innen und wollen Schule aus multiperspektivischer Sicht neu denken. Wir rücken die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt, damit Bildung sie befähigt, eine lebenswerte Welt zu gestalten.

Der FREI DAY kommt nach Bayern | 
Sei dabei!

Unterstützt von Schule im Aufbruch laden wir am 28. September 2020 von 14:30 - 16:30 Uhr in die Grundschule an der Camerloherstrasse in Ismaning zu unserer ersten Info-Veranstaltung für den FREI DAY ein. Unsere Pilotschulen sind dabei und wir freuen uns über weitere interessierte Schulen, Eltern, Gemeinden und Bildungsakteure.

Die Initiative

Die Initiative ist ein Zusammenschluss verschiedener Akteure aus Jugendarbeit, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Wissenschaft und Wirtschaft. Uns alle eint der Wunsch, Bildungsinstitutionen ganzheitlich zu transformieren.

 

Es geht uns darum, die aktuelle Idee (und Umsetzung) von Schule zu überdenken und gemäß den Anforderungen der heutigen Zeit neu zu gestalten. Hierbei stellen wir die individuellen Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt. Denn wir sind überzeugt davon, dass ihnen Schule Frei-Raum zur persönlichen Entfaltung bieten sollte, damit sie ressourcen-orientiert und mit Neugier & Freude lernen können.

 

Um dieses Ziel Realität werden zu lassen, legen wir unseren Fokus im ersten Schritt auf die Ganztagsbildung in Kooperation mit Jugendarbeit oder Sozialpädagogik. Ausgangspunkt hierfür ist der Rechtsanspruch, den Grundschulkinder von der 1. bis zur 4. Klasse deutschlandweit ab 2025 auf eine Ganztagsbetreuung haben sollen. Hierfür müssen neue Strukturen geschaffen, Kooperationen aufgebaut und verbessert und Lehrinhalte überarbeitet werden.

 

Dies nehmen wir als Chance die Transformation von Schule als Ganzes in den Blick zu nehmen. Denn aus unserer Sicht braucht eine solche Veränderung zuerst eine gute Visionsentwicklung vor Ort dazu, wie eine gute und gelingende Schule für alle Beteiligte heute aussehen kann und wie wir sie uns wünschen und um zukunftsfähig zu sein.

 
Die (virtuelle) Ganztags-Konferenz am 17. Juni 2020 

Jetzt online die Impulse und Beiträge ansehen!

Wir machen uns auf den Weg.

(Virtueller) Fachvortrag 
Schule im Aufbruch

Über 200 Teilnehmer verfolgten am 23. April 2020 einen Vortrag von Margret Rasfeld, in dem sie und einige Schüler Impulse und Erfahrungen der Initiative Schule im Aufbruch teilten. In Kleingruppen wurde intensiv diskutiert, welche Kompetenzen junge Menschen heute zukunftsfähig machen. 
Leider verpasst? Hier finden Sie den Vortrag als Video und eine Zusammenfassung der Erkenntnisse. 

Pilotschulen machen den Anfang.

Wir laden innovative Schulen aus dem Münchner Land ein, mit uns gemeinsam auf eine Reise zu gehen. Wir unterstützen mit Ideen, Methoden und Transformationsexperten, den eigenen Weg in die Zukunft der Ganztagsbildung zu gehen. 

(Virtuelle) Konferenz Ganztag_Bildung_Zukunft

Am 17. Juni 2020 wollen wir erste Erfahrungen unserer Pilotschulen und weitere Perspektiven aus Wirtschaft, von Schüler*innen, Eltern, Hochschule, Jugendarbeit und Ministerien für Bildung zusammen bringen. Gemeinsam neu denken und ins Handeln kommen. Voneinander lernen. Gemeinsam mutig ausprobieren. Potentialentfalter*innen sein.

Sie möchten gern auf dem Laufenden bleiben? 

Unser Newsletter informiert regelmäßig über Veranstaltungen und spannende Entwicklungen unserer Initiative.

Die Initiatoren | Warum setzen wir uns für neue Bildung ein:

Der Kreisjugendring München-Land (KJR) vertritt als eine der größten Jugendorganisationen in Bayern die Interessen von Kindern und Jugendlichen. 

Partizipation, Selbstbestimmung und Lebensweltorientierung, sind leitende Prinzipien, genauso wie Nachhaltigkeit, Wertschätzung und Offenheit, die sich in den Angeboten mit und für junge Menschen widerspiegeln. 

Persönlichkeitsentwicklung und das soziale Miteinander sind Ansätze, die in den schulischen und außerschulischen Bildungssystemen umzusetzen sind. Hierzu bringt sich der KJR, orientiert an den Kindern und Jugendlichen sowie den gesellschaftlichen Entwicklungen, mit unterschiedlichen Konzepten seit über 20 Jahren auch umfangreich in Schulen ein.

In einem starken und vielfältigen Netzwerk freut sich der KJR einen erweiterten Bildungsbegriff mitzugestalten. 

Schule im Aufbruch setzt auf Potenzialentfaltung und Zukunftskompetenzen. Wir sind davon überzeugt, dass wir Schule nicht nur „neu denken“, sondern „neu Handeln“ müssen. Die einzelne Schule wie auch die gesamte Bildungslandschaft sind so zu konzipieren und organisieren, dass sie den Bedingungen und Anforderungen des 21. Jahrhunderts gerecht werden und dass die Schüler*innen von heute in die Lage versetzt werden, eine prosperierende globalisierte Welt verantwortungsbewusst mitzugestalten, ohne unsere Lebensgrundlage auf unserem Planeten zu untergraben.


TheDive ist eine Unternehmensberatung, ein Think Tank und ein Experten-Netzwerk für Neues Arbeiten und Transformation. Was TheDive antreibt, ist die Vision von einer Welt, in der Unternehmen die Welt schöner und lebendiger machen und nicht zerstören und in der unsere Kinder ihre Potenziale frei entfalten können. Dafür setzen wir uns ein. 

Die Hochschule München ist eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Deutschlands. Eine gute Zusammenarbeit und Vernetzung mit regionalen und internationalen Partnern aus der Praxis z.B. bei gemeinsamen Projekten ist ein zentrales Anliegen. Als Gründerhochschule fördert die Hochschule München Innovationsprozesse und trägt zu einer nachhaltigen Gestaltung der Zukunft der Gesellschaft bei.

Wir in der Audi Business Innovation GmbH sind seit 2016 auf unserer eigenen Transformationsreise, hin zu einem ganzheitlich selbstorganisiert und agil arbeitenden Unternehmen. Hierbei fokussieren wir uns auf klare Verantwortlichkeiten, flexible Strukturen und Stärkenorientierung. In diesem Kontext sind die Werte „Beteiligung“ und „Wirksamkeit“ bei uns fest verankert. Diese Haltung möchten wir – insbesondere als Vertreter der Wirtschaft - weitergeben. Unser Beitrag ist es, die eigenen Erfahrungen mit Transformation zu teilen, den Bezug zur Arbeitswelt herzustellen, Verantwortung zu übernehmen und damit am Ende eine Veränderung in der Bildung mitzugestalten.